Abram Kante 600m VII E 3+

IT/ Dolomiten/ Piz Ciavazes 2828m Südostkante

tolle, genussreiche Kantenkletterei mit einer schwierigen Länge

Rückblick in die SSL
Rückblick in die SSL

 Nachdem wir gestern aus der Marmolada Südwand förmlich rausgespült wurden, suchten wir uns heute ein südseitiges Ziel, um unsere nasse Ausrüstung zu trocknen. Lieber einen kleinen Sonnenbrand als eine Lungenentzündung ;) Außerdem wäre sonst dieser Dolomitentrip nicht sehr erfolgsversprechend. Mit der Abram Kante fand sich schnell eine Route mit kurzem Zustieg, die wir nach dem Wetterpech für unser Ego durchsteigen konnten.

 

Hauptsächlich im vierten Grad mit zwei 5er Längen und einer 7er Querung; klingt nach Genuss pur. In den Dolomiten wohlgemerkt muss man in einem 4er richtig zupacken und alles darüber ist eh nur noch spektakulär. Die Wegfindung bis zum Gamsband ist sehr intuitiv. In Wandmitte gibt es nach links einen Notabstieg. Standplätze und Zwischenhaken sind meistens vorhanden, müssen aber oft ergänzt werden. 

"Das blinde Vertrauen in die vorhandene Hakenstruktur zeugt von geringem Sachverstand..."

SSL in die andere Richtung
SSL in die andere Richtung

Der zweite Teil der Route geht nicht mehr spektakulär ausgesetzt an der Kante entlang, sondern durch die Schwachstellen der Wand rechts um´s Eck!

Die ersten drei Längen gehen auf beliebiger Linie durch Schrofen zu markanter Rissreihe. Es folgt ein traumhafter Kamin, der am Ende nach links verlassen wird. Erst dachten wir schon, wir wären falsch, kamen dann aber nach vier Längen an zwei Haken vorbei und oben raus steckte auch noch einiges. 

 

Oben raus deutlich mehr Eigeninitiative bei der Absicherung erforderlich, sowohl zwischendrin als auch bei den meist nicht vorhandenen Standplätzen.

 

Ausstieg wie immer am Piz Chiavazes auf Kugellager, Achtung wegen Steinschlag!

Runter geht´s über den Pößnecker Klettersteig.

15-20 Sl; 600m; VII; V+ oblg.; E 3-; 8 Exen; 50m Doppelseile; Keile; Cams #0,5 - #2;

insbesondere für den oberen Teil Schlingen

 

Zustieg: 20min / Kletterzeit: 5-7h / Abstieg: 1,5h